USB-Stick Bootfähig mit diskpart

 
 
 
 
 

 

Windows fährt ganz herunter wenn man beim herunterfahren "Shift" drückt. (Beim button drücken)

 


  1. Stecken Sie den USB-Stick unter Windows in einen freien Steckplatz und warten Sie, bis das Betriebssystem den USB-Stick ordnungsgemäß erkennt.
  2. Sichern Sie gegebenenfalls wichtige Daten vom USB-Stick, denn wir müssen ihn während dieser Anleitung formatieren.
  3. Rufen Sie nun das Systemprogramm „Diskpart“ auf, indem Sie die [Windows]- und [R]-Tasten gleichzeitig drücken. Im „Ausführen“-Fenster geben Sie nun „diskpart“ ein.
  4. Es öffnet sich ein Eingabefenster, ähnlich einer alten DOS-Oberfläche. Statt einem Zugriff auf die verfügbaren Daten gibt Ihnen das Tool die Möglichkeit, Eigenschaften der physikalischen Datenträger zu verändern. Lassen Sie sich zu Beginn alle verfügbaren Laufwerke anzeigen, geben Sie dafür „list disk“ ein.
  5. Das Programm zeigt nun tabellarisch alle verfügbaren Laufwerke an. Zu jedem Laufwerk gehört eine Kennziffer. Merken Sie sich diejenige für Ihren USB-Stick. Das funktioniert über den Laufwerksbuchstaben, den Sie im Windows Explorer nachsehen können und der auch angezeigt wird – oder über die Speichergröße des Sticks, die im Vergleich zu verbauten Festplatten und SSDs in den meisten Fällen deutlich kleiner sein dürfte.
  6. Wählen Sie den USB-Stick mit dem Befehl „select disk X“ aus, wobei das „X“ für die Kennziffer des entsprechenden Datenträgers steht.
  7. Bereinigen Sie den Stick mit dem Befehl „clean“.
  8. Erstellen Sie eine primäre Partition auf dem Stick mit dem Befehl „create partition primary“.
  9. Anschließend setzen Sie die erstellte Partition auf den Status aktiv, mit dem Befehl „active“.
  10. Jetzt müssen wir die Partition formatieren. Wählen Sie zuerst die richtige Partition aus, nutzen Sie den Befehl „select partition 1
  11. Zum Schluss müssen wir den Stick noch formatieren. Das funktioniert mit dem Befehl „format fs=fat32 quick“. Dies führt eine Schnellformatierung durch, die für unsere geplanten Einsatzzwecke ausreichend ist.
  12. Mit dem Befehl „exit“ schließen Sie das Fenster und können nun den Stick bespielen und anschließend von ihm booten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.